Die 2.Herren des SV Uetze 08

Willkommen auf der Homepage des SV Uetze 1908


Aktuelle Termine


Mittwoch, 19.09.18

 

18.00 Uhr, F-Junioren:  JSG Fuhseland I. - SF Anderten

18.00 Uhr, D-Junioren:  TSV Kirchrode - JSG Fuhseland I.

 

Freitag, 21.09.18

 

17.30 Uhr, E-Junioren:   JSG Rethmar II. - JSG Fuhseland II.  

18.00 Uhr, F-Junioren:  SV 06 Lehrte II. - JSG Fuhseland III.

19.00 Uhr, Ü 40-AH:      SV Uetze 08 - TSV Isernhagen II.   

 

Samstag, 22.09.18

 

10.00 Uhr, D-Junioren:   JSG Fuhseland II. - SF Aligse 

11.00 Uhr, F-Junioren:   JSG Fuhseland II. - TSV Kirchrode     

13.30 Uhr, E-Junioren:   SV 06 Lehrte I. - JSG Fuhseland I.  

14.00 Uhr, C-Junioren:   JSG Basche United - JSG Fuhseland  

 

Sonntag, 23.09.18   

 

10.00 Uhr, D-Junioren:  TSV Bemerode I. - JSG Fuhseland I.

11.00 Uhr, A-Junioren:  SG Blaues Wunder - JSG Fuhseland

13.00 Uhr, Herren:         SV Uetze 08 II. - FC Burgwedel I.     

15.00 Uhr, Herren:         SV Uetze 08 I. - TSV Sievershausen I.

 

Dienstag, 25.09.18

 

18.00 Uhr, F-Junioren:  JSG Fuhseland I. - JSG ISA I.

18.00 Uhr, E-Junioren:  TSV Bemerode I. - JSG Fuhseland I.

18.00 Uhr, E-Junioren:  JSG Fuhseland I. - JSG ISA III.

18.30 Uhr, A-Junioren:  SV Hämelerwald - JSG Fuhseland

18.30 Uhr, C-Junioren:  JSG Fuhseland - TuS Ricklingen

18.30 Uhr, B-Junioren:  JSG Fuhseland - Borussia Hannover

 

Mittwoch, 26.09.18

 

18.00 Uhr, F-Junioren:  JSG Gleidingen - JSG Fuhseland II.

18.00 Uhr, D-Junioren:  SV Fuhrberg - JSG Fuhseland II.  

 

 

 

Spielberichte

K.O. in der 96. Spielminute!

Noch Minuten nach Abpfiff der Partie stand man wie versteinert auf dem Platz. Die Blicke gingen allesamt ins Leere. Zu groß war die Enttäuschung nach dem Last-Minute-K.O. beim TuS Altwarmbüchen. 

Aber alles der Reihe nach...

Optimistisch war man nach Altwarmbüchen gereist. 

Die Erkenntnis das man in der noch jungen Saison in allen bisherigen Partien das jeweils bessere Team gewesen war, sorgte im Vorfeld für das nötige Selbstvertrauen und sollte am Ende der 90 Minuten wieder dafür sorgen, dass man der Rolle des Favoriten gerecht werden würde. 

Die Realität sah aber leider anders aus. So waren es die Altwarmbüchener die in diesem für sie richtungsweisenden "Alles-oder-Nichts-Spiel" besser in die Partie kamen. Der Auftritt der 08er wirkte verkrampft und folgreichtig ließ man sich das Spiel der Gastgeber aufzwingen. Die Rechnung folgte prompt nach 15 gespielten Minuten. Verpackt mit einer ordentlichen Portion Diskussionsbedarf. Ein Flankenversuch traf aus kurzer Distanz die Hand von 08-Verteidiger Björn Kölling der bei dieser Aktion im eigenen Strafraum stand. Schiedsrichter M. Berkhahn entschied direkt auf Elfmeter. Diese Chance ließ man sich auf Seiten der Altwarmbüchener nicht nehmen und erzielte die 1:0 Führung. 

Der Führungstreffer hatte seine Wirkung erzielt und so wirkte man auf Seiten der 08er wie ein angeschlagener Boxer. Das wussten die Altwarmbüchener sieben Minuten später erneut zu bestrafen. Ein scharf hereingebrachter Freistoß fand seinen Weg vorbei an Freund und Feind und landet im Tor der 08er zum 2:0.

Im weiteren Verlauf des 1. Durchgangs verpasste es der TuS Altwarmbüchen frühzeitig, um für die finale Entscheidung zu sorgen. So ging es "nur" mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit fing man sich auf Seiten der 08er wieder und übernahm nun frühzeitig das Kommando des Spiels. Die mitgereisten Fans dürften sich zurecht gefragt haben warum man hierfür 45 Minuten gebraucht hat...?

Die Körpersprache stimmte. Man gewann die wichtigen zweiten Bälle und berannte nun das Tor des Gastgebers im Minutentakt. Doch war man im Torabschluss lange Zeit nicht mit der Fortuna im Bunde. 

Es dauerte bis zur 80. Spielminute ehe die Angriffsbemühungen endlich belohnt werden sollten. Eine Co-Produktion der beiden Innenverteidiger Björn Kölling und Tobias Schumacher sorgten für den längst fälligen Anschlusstreffer und diesmal waren es die Uetzer-Jungs die mit diesem Tor einen Wirkungstreffer beim Gegner setzen konnten.

Die nächste Belohnung für den Sturmlauf folgte in der 87. Minute. 08-Neuzugang Thomas Brausemann konnte aus dem Gewühl heraus den viel umjubelten 2:2 Ausgleichstreffer erzielen. 

Es spricht für die Moral der Jungs, dass man nach dem Ausgleichstreffer dem System treu blieb und nun aufs dritte Tor spielte und sich nicht mit dem Punkt zufrieden gab. Erst recht, als der Unparteiische 6 Minuten Nachspielzeit anzeigte, war man gewillt die Heimreise mit 3 Punkten im Gepäck anzutreten. 

Das wäre vermutlich auch der Fall gewesen wenn man einen gut herausgespielten Angrif in der 94. Minute sauber zu Ende gespielt hätte. Jedoch übersah Chris Dalbogk den besser postierten Leszek Muzolf und setze den Schuß leider neben das Tor. es wäre sicherlich die Entscheidung gewesen.

So kam in der 96. Minute das, was zu dem Zeitpunkt keiner mehr für möglich gehalten hatte. Die Altwarmbüchener bekamen einen finalen Freistoß zugesprochen. Der wird hoch reingebracht. 08 Keeper Markus Fabritius kann den Ball zunächst klären. Doch der Ball landet auf dem Kopf eines Altwarmbüchener Spielers, welcher wiederum den Ball auf das Tor köpft und am langen Pfosten einen Mitspieler findet, der den Ball nur noch über die Linie drücken muss. 

Das sich der Altwarmbüchener Spieler in der Situation hinter Keeper Fabritius befindet und somit im Abseits steht wird nicht geahndet und der Treffer für regulär erklärt.


Der Rest der Spiel ist Geschichte...